Winterwandern | Gemeinde Luzein

Winterwandern

Neuigkeiten - Winterwandern

Pany und St. Antönien sind ein kleines Paradies für Winterwanderer! Verschiedene präparierte Strecken und Rundtouren bieten ein herrliches Erlebnis durch Wälder und Landschaften.

aktuelle Sperrungen

Wildruhezonen
Die Winterwanderwege SM 327 St. Antönien Platz - Aschüel - Bodähütte und Nr. 51 Tratza - Loch führen durch Wildruhezonen.
Nehmen Sie Rücksicht auf unsere Tiere. Die markierten Winterwanderwege bitte nicht verlassen und Hunde sind an der Leine zu führen. Beachten Sie die Hinweistafeln. Wir danken für Ihre Rücksichtnahme und Ihr Verständnis.
Plan Gemeinde Luzein

Vorschläge

  • Die schöne Strecke Nr. 31 von St. Antönien Rüti mitten ins Wintergebirge nach Partnun (ca. 7.5 km / 300 Hm; ca. 2 3/4 Std. für Aufstieg plus ca. 1 Std. für Abstieg) 
  • Riedwies-Runde; Der stille und landschaftlich reizvolle Aufstieg ins Maiensässdörfchen Tratza oberhalb Pany, Einkehrmöglichkeit im Tratza-Beizli (ca. 5 km / 320 Hm; ca. 1 3/4 Std. Gehzeit ab Skilift-Parkplatz für Auf- und Abstieg)
  • Die kleineren Runden vom Dorf Pany/Skilift aus (unterschiedliche Längen)
  • Die grosse und aussichtsreiche Panorama-Rundtour Calondis oberhalb Pany: Vom Skiliftparkplatz in Richtung Bodähütte, auf halber Strecke Abzweigung nach links und über Calondis bis Tratza, dann Abstieg zum Dorf (ca. 8 km / 400 Hm; ca. 2¾ Std. Gehzeit ab Skilift-Parkplatz)
  • Und natürlich die berühmte Panoramaroute Nr. 327 von Pany nach St. Antönien! Um die Sonne im Gesicht zu haben, empfiehlt es sich, zuerst mit dem Postauto nach St. Antönien zu fahren, vom Dorf via Alpstrasse oder Michelshof hinauf nach Aschüel, dann durchgehend markiert bis Pany. (ca. 8 km / 350 Hm; ca. 3 Std. Gehzeit) Ideale Einkehrmöglichkeit auf halbem Weg in der Bodähütte (Sa/So) oberhalb Pany.

Bei anhaltenden Schneefällen werden die Wege erst am folgenden Tag präpariert.